23. Februar 2016 |

F-Secure ist „Visionär“ im Gartner Magic Quadrant für Endpoint Protection-Plattformen 2016

F-Secure wurde im aktuellen „Magic Quadrant 2016″-Bericht des renommierten IT-Marktanalyseunternehmens Gartner (veröffentlicht am 1. Februar 2016) als „Visionär“ im Bereich Endpoint-Protection-Plattformen eingestuft. In seinem Bestreben, der führende europäische Cyber-Security-Anbieter zu werden, erhält F-Secure die begehrte Anerkennung für die Vollständigkeit seine Firmenvision. „Wir glauben, es waren vor allem unsere Effektivität in der Malware-Bekämpfung und unsere Firmenschwerpunkte, […]

F-Secure wurde im aktuellen „Magic Quadrant 2016″-Bericht des renommierten IT-Marktanalyseunternehmens Gartner (veröffentlicht am 1. Februar 2016) als „Visionär“ im Bereich Endpoint-Protection-Plattformen eingestuft. In seinem Bestreben, der führende europäische Cyber-Security-Anbieter zu werden, erhält F-Secure die begehrte Anerkennung für die Vollständigkeit seine Firmenvision.

„Wir glauben, es waren vor allem unsere Effektivität in der Malware-Bekämpfung und unsere Firmenschwerpunkte, die Gartner überzeugt haben,“ sagt F-Secures CEO Christian Fredrikson. „Wir verfügen bereits über preisgekrönte Software, die in unabhängigen Tests konkurrenzlos als „Best Protection“ gekürt wurde. Und mit unserem gesetzten Ziel, der führende Anbieter im europäischen Cyber-Security-Markt zu werden, haben wir verstärkt in Bedrohungsanalyse und fortgeschrittene Angriffserkennung, -Bewältigung und -Forensik investiert. Unser Ziel werden wir weiterhin mit voller Anstrengung verfolgen – ab jetzt unter dem Banner eines „visionären“ Unternehmens. “

Endpoint-Schutz: Der Kern der Sicherheitsstrategie
Heutzutage ist jedes Unternehmen ein potenzielles Ziel für Cyber-Attacken, und das schwächste Glied in der Kette ist stets das Endgerät, der „Endpoint“. Die Verteidigung auf der Endpoint-Ebene ist für einen Angreifer am einfachsten zu durchbrechen, meist indem er sich die „Schwachstelle: Mensch“ zunutze macht: Ein Mitarbeiter fällt einer gezielten Phishing-Attacke zum Opfer und ermöglicht dem Angreifer Zugriff auf sein Gerät. Über das Gerät des Mitarbeiters hat der Angreifer jetzt auch Zugriff auf alle Dienste, die der Mitarbeiter benutzt – insbesondere auf die Firmenserver vor Ort und in der Cloud auf denen die wichtigsten Firmendaten gespeichert sind. Und nun kann sich der Angreifer auf seiner Suche nach wertvollen Informationen ohne Probleme horizontal durch die ganze Organisation bewegen. Die Möglichkeit, durch ein infizierten Endpoint die Cloud-Security eines Unternehmens relativ leicht zu umgehen, macht es für Unternehmen zwingend notwendig, Endpoints mit einer vielschichtigen Sicherheitssoftware zu schützen, die Angriffe mit einer Vielzahl von Ressourcen abwehren kann.

Laut dem Bericht ist „der Schutz vor gängigen Malware-Bedrohungen und der ansteigenden Zahl von APTs (Advanced Persistent Threats) das Hauptkriterium für EPP-Käufer. Dabei gibt es, wie verschiedene Malware-Testorganisationen veranschaulicht haben, erhebliche Unterschiede in der Qualität der Angriffsprävention. Käufer sollten sich um eine Sicherheitslösung bemühen, die über ein breites Spektrum an Schutzmaßnahmen mit hoher Wirksamkeit verfügt, belegt durch mehrere, öffentliche Testresultate.“

Die F-Secure Softwarelösung für Endpoint Protection bietet mehrschichtige Sicherheitsmaßnahmen, die effektiv und effizient nicht nur alle gängigen Bedrohungen, sondern auch Zero-Day und APTs abwehren. Durch die F-Secure Security Cloud verfügt sie außerdem über unmittelbaren Zugriff auf stets aktualisierte Real-World-Bedrohungsanalysen. Verhaltensbasierte und heuristische Schutzmechanismen,Sandboxing und andere Methoden ergänzen dabei die signaturbasierte Bedrohungserkennung und bilden zusammen eine Unternehmenssecurity der nächsten Generation. Mit Auszeichnungen in unabhängigen Tests über mehrere Jahre hinweg, hat F-Secure ihre Effektivität beim Abfangen von Malware ein ums andere Mal bewiesen.

Auch F-Secures Management-System für die Endpoint Protection nutzt die Vorteile der Cloud. Zentrales Management erlaubt es Kunden und Partnern, einfach und unkompliziert durch eine einzige, intuitive Oberfläche die Sicherheit all ihrer Endpoints aufzusetzen, zu verwalten und zu überwachen. Egal ob im Büro oder unterwegs – die Management-Konsole verschafft jederzeit einen kompletten Überblick aller Geräte.

Für die umfassende Sicherheit seiner Kunden vereint jedes einzelne Produkt der F-Secure Business-Reihe alle Aspekte der Cyber-Security: Vorhersage, Prävention, Erkennung und Bewältigung. Risikoeinschätzungen und Sicherheitsberatung helfen Unternehmen, ihren aktuellen Sicherheitsstatus zu beurteilen und ihr erwünschtes Level an Sicherheit zu ermitteln. Mit Security-, Schwachpunkt- und Compliance-Analysen und den entsprechenden Softwarelösungen, bietet F-Secure verlässliche Erkennung und Schutz vor allen gängigen, fortgeschrittenen und sogar noch unbekannten Cyber-Attacken. Für Unternehmen, die bereits einem Angriff zum Opfer fielen, bietet F-Secure außerdem einen umfassenden IT-Forensik- und Vorfallbewältigungsservice.

Über den Magic Quadrant
Gartner spricht keine Empfehlung für die in seinen Forschungspublikationen beschriebenen Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus, und rät Technologienutzern nicht, nur die Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder sonstigen Bezeichnungen zu wählen. Die Forschungspublikationen von Gartner enthalten Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner und sollten nicht als Tatsachenfeststellung ausgelegt werden. Gartner lehnt in Bezug auf diese Forschungsergebnisse jegliche Gewährleistung ab, weder ausdrücklich noch stillschweigend, und auch nicht hinsichtlich der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Aktuelle Pressemitteilungen

26. Januar 2018

F-Secure trägt den Titel ‘Visionär’ im neuen Gartner Report

F-Secure im diesjährigen “Magic Quadrant for Endpoint Protection Platforms” von Gartner als Visionär anerkannt.

23. Januar 2018

F-Secure PSB ab sofort auf dem BusinessCloud Marketplace von Cancom Pironet

Erstmals können Unternehmen die mehrfach ausgezeichnete Schutzlösung für Server, PCs, Macs und mobile Geräte auf Pay-per-Use-Basis mit einem Klick aus der Cloud bestellen.

12. Januar 2018

Schwaches Passwort in Intel AMT erlaubt Angreifern Remote-Zugriff auf Firmen-Laptops

Aufgrund unsicherer Standardeinstellungen in Intel AMT können Angreifer das Nutzer- und BIOS-Passwort sowie Bitlocker- oder TMP-Schutz umgehen und innerhalb von Sekunden Hintertüren in Firmen-Laptops einrichten.

23. November 2017

F-Secure Studie: 30 Prozent aller CEOs wurden bereits kompromittiert

Neue Studie zeigt, dass persönliche Daten von 81 Prozent der betroffenen Top-CEOs weltweit in Spam-Listen und geleakten Marketing-Datenbanken auftauchen.

%d Bloggern gefällt das: