04. Mai 2016 |

F-Secure bietet Journalisten kostenlose Datenschutz- und Security-App an

F-Secure beteiligt sich am Kampf für die Erhaltung der globalen Pressefreiheit und unterstützt Journalisten mit kostenlosen VPN-Abonnements.

Der World Press Freedom Day, der Internationale Tag der Pressefreiheit am 3. Mai, erinnert jedes Jahr an die Bedeutung der Meinungsfreiheit als Grundrecht des Menschen. Das Recht auf freie Meinungsäußerung erlaubt es Journalisten in aller Welt Ereignisse und Probleme zu hinterfragen, zu untersuchen und zu kommentieren – leider oft auf Kosten ihrer Privatsphäre oder sogar ihrer eigenen Sicherheit. F-Secure bemüht sich nun durch das Angebot von kostenlosen Virtual Private Network (VPN)-Abonnements, Journalisten in ihrem Kampf um freie Berichterstattung zu unterstützen.

Laut dem World Press Freedom Index 2016, dem jährlich von Reporter ohne Grenzen (RoG) veröffentlichten Bericht über den Stand der weltweiten Pressefreiheit, genießt Finnland die „freiesten Medien der Welt“ – womit die Ausrichtung des diesjährigen Hauptevents zum World Press Freedom Day in der finnischen Hauptstadt Helsinki mehr als passend erscheint. Allerdings erwähnte der Bericht auch, dass sich die allgemeine Pressefreiheit auf einem besorgniserregenden globalen Rückzug befindet und seit 2013 um 13,6 Prozent gesunken ist.

„Das Recht auf freie Meinungsäußerung wird zwar von einigen Regierungen aktiv gefördert, aber viele erkennen darin eine Bedrohung, vor Allem wenn es von einer Institution wie der Presse genutzt wird“, sagt F-Secure Cyber-Security Advisor Erka Koivunen. „Und obwohl die heute Technologie Regierungen noch nie da gewesene Überwachungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt, ermöglicht sie es gleichermaßen den Bürgern, sich vor eben dieser Überwachung zu schützen. Eine effektive Datenverschlüsselung ist dabei wohl der beste Weg für Journalisten, ihre Ermittlungsarbeit ohne die Angst vor Vergeltungsmaßnahmen durch repressive Regierungen oder Institutionen durchführen zu können.“

Mit Hilfe von Virtual Private Networks (VPNs) wie F-Secure Freedome, können Journalisten ihre Kommunikationen verschlüsseln, ihren virtuellen geografischen Standort ändern, sowie bösartige Websites und Online-Tracking blockieren. Um Journalisten aus aller Welt leichten Zugang zu effektiver Verschlüsselungstechnologie zu ermöglichen, bietet F-Secure im Rahmen des World Press Freedom Day 2016 Journalisten bis zum 15. Mai kostenlose 12-Monats-Abonnements für F-Secure Freedome an.

F-Secure auf dem World Press Freedom Day 2016

Die finnische Regierung und UNESCO sind die gemeinsamen Gastgeber des diesjährigen „World Press Freedom Day“ Hauptevents in Helsinki vom 2. – 4. Mai. F-Secure beteiligte sich an dem Event mit einigen, ausgewählten Mitarbeitern am 3. Mai, direkt vor Ort in der Finlandia Halle, darunter:

Mikko Hypponen, F-Secure Chief Research Officer, als Keynote-Speaker zum Thema „Der Schutz Ihrer Rechte: Überwachungsmissbrauch, Datenschutz und Online Zensur“.

Erka Koivunen, F-Secure Cyber Security Advisor, nahm an der Podiumsdiskussion „Safety First: Digitale Freiheit in der Praxis“ teil.

Sean Sullivan, F-Secure Security Advisor, stand Journalisten bei Fragen zur Datensicherheit am eigenen F-Secure Stand zur Verfügung.

Journalisten, die an einem kostenlosen Freedome VPN-Abonnement interessiert sind, werden gebeten, vor dem 15. Mai einen Beweis ihrer gültigen Presseakkreditierung (z.B. in Bildform) als private Nachricht an den deutschen F-Secure Twitter-Account (@Fsecure_de) zu schicken. Alle Journalisten, die die nötigen Voraussetzungen erfüllen, erhalten ein kostenloses 12-Monats-Abonnement für F-Secure Freedome zur Nutzung auf bis zu drei verschiedenen Geräten.

Downloads und anderes

f-secure-logo-primary-blue-rgb.png

Aktuelle Pressemitteilungen

21. Februar 2019

F-Secure mit zwei AV-TEST Best Protection Awards ausgezeichnet

Auszeichnungen für die Produkte F-Secure Protection Service for Business (PSB) und F-Secure SAFE

31. Januar 2019

M-net erweitert Partnerschaft mit F-Secure und bietet zusätzliche Sicherheitsfunktionen für seine Kunden an

Mit dem neuen Angebot setzen M-net und F-Secure ein klares Statement für mehr Sicherheit, das es so bei Internet Service Providern noch nie gab.

28. November 2018

Mehrere Botnets im Rahmen einer Betrugsbekämpfung zerschlagen

Krimineller Ad-Fraud-Ring erzielte in weniger als drei Jahren knapp 30 Millionen Dollar an betrügerischen Werbeeinnahmen

20. November 2018

F-Secure RDR ab sofort verfügbar: Endpoint Detection & Response für Managed Service Provider

Die Lösung F-Secure Rapid Detection & Response (kurz RDR) erkennt Cyberangriffe im Vorfeld und entlastet Administratoren bei der Bekämpfung der Bedrohungen.

%d Bloggern gefällt das: