27. September 2016 |

F-Secure auf der it-sa 2016

Wenn sich vom 18. bis 20. Oktober auf der it-sa in Nürnberg die Experten aus der IT-Sicherheitsbranche treffen, geht es wieder um das Thema, wie sich Unternehmen vor modernen Cyber-Attacken schützen können. Auch F-Secure ist vor Ort, um umfassend über Cyber Security zu informieren, zu beraten und seine Sicherheitslösungen zu präsentieren. Mit Rüdiger Trost ist zudem der IT-Sicherheitsexperte von F-Secure vor Ort und erklärt in seinen Vorträgen die vielfältigen Risiken in der modernen IT-Sicherheit.

Um die Sicherheit von Geschäftsdaten und -prozessen zu gewährleisten, müssen Unternehmen auf ganzheitliche Security-Konzepte zurückgreifen, die bei Bedrohungen ein schnelles Eingreifen ermöglichen. Dies umfasst viele verschiedene Aspekte aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Systeme und deren besonderen Anforderungen. Daher ist es erforderlich, jeden Gerätetyp einzeln zu betrachten. Eine im Frühjahr 2016 durchgeführte Untersuchung von Firmennetzwerken durch F-Secure identifizierte tausende von schwerwiegenden Sicherheitslücken, durch die sich Angreifer unbemerkt Zugang zu den Unternehmen verschaffen hätten können. Im Rahmen der Untersuchung wurden zehntausende Fälle von falsch konfigurierten Systemen, ungepatchter Software und anderen Anfälligkeiten aufgedeckt.

Ganzheitliche Cyber Security

Vor diesem Hintergrund hat F-Secure seine Cyber Security Services nochmals erweitert und informiert auf der it-sa mit den Produkten Radar und Rapid Detection Service (RDS) über zwei innovative Lösungen für einen ganzheitlichen Schutz von Unternehmensnetzwerken. Während Radar eine umfassende Analyse von Schwachstellen und deren Beseitigung bietet, kombiniert der Rapid Detection Service die Stärken von Mensch und Maschine. Verdächtige Anomalien werden umgehend analysiert, außerdem steht das mit Cyber-Security-Experten besetzte Rapid Detection Center rund um die Uhr bereit, um Bedrohungen zu bekämpfen.

Auf der it-sa 2016 veröffentlicht F-Secure zudem ein weiteres Release seiner Protection Service for Business (PSB). Das Release beinhaltet Neuerungen im Management-Portal. Es ist nun möglich die Umgebung in Echtzeit zu verwalten und den Sicherheitsstatus zu überwachen, ohne Abfrageintervalle abwarten zu müssen. Das neue Management-Portal ermöglicht zudem den neuen und schnelleren zweiwöchigen Entwicklungszyklus, wodurch neue Features und Verbesserungen in einem viel schnelleren Tempo geliefert werden können. Eine weitere Neuerung ist die vollständige Integration der Management-Plattform mit jedem Drittanbieter-Management-System durch die neue Management-API sowie die Deployment Unterstützung durch Drittanbieter MDM-Lösungen, wie AirWatch, MobileIron, Intune und MaaS360.

F-Secure investiert weiter in Personal

Ziel von F-Secure ist es, mit dem neuen, breiter aufgestellten Produktportfolio im Corporate-Business-Umfeld stärker in vertikale Branchen und Segmente vorzudringen sowie auch weiter personell in den DACH-Markt zu investieren. „Wir rekrutieren aktiv spezialisierte Sicherheitsexperten, herausragende Cyber-Security-Talente und qualifiziertes Verkaufspersonal“, sagt Klaus Jetter, DACH-Chef bei F-Secure. „Nachdem wir bereits im deutschen Raum in Vertriebsmitarbeiter investiert haben, dehnen wir unser Engagement auch in Österreich und der Schweiz weiter aus.“

Umfassende Vortragsreihe

Neben den Ausstellern bietet die it-sa ein umfangreiches Vor2727träge zum Thema „Cybercrime und Cyberwar“ halten wird. Darin zeigt er auf amüsant-ehrliche Weise, welche Lebensbereiche von einer ganzheitlichen Cyber Security abhängen und wie kreativ der moderne Durchschnittskriminelle ist, um an das Geld zu kommen.

Folgende Punkte werden näher beleuchtet:

  • Geschäftsmodelle auf Basis von Malware
  • Gefahren durch das „Internet of Things“
  • Aktuelle Bedrohungen + Angriffe
  • Sind wir schon mitten im „Cyberwar“?

An den folgenden Terminen ist Rüdiger Trost mit seinen Vorträgen im Forum Blau zu hören:

  • 18.10.2016 von 13:15 – 13:30 Uhr
  • 19.10.2016 von 15:15 – 15:30 Uhr
  • 20.10.2016 von 13:45 – 14:00 Uhr

F-Secure ist gemeinsam mit seinen Partnern Bücker EDV, AXSOS, Nasdo und perComp am Stand 434 in Messehalle 12 zu finden und bietet dort umfassende Informationen zu Sicherheitslösungen und Gespräche mit Experten. Sichern Sie sich gleich noch ein Ticket und vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Experten vor Ort. Alle weiteren Informationen unter:

Weitere Informationen unter:

F-Secure auf der it-sa 2016
F-Secure Rapid Detection Service
F-Secure Radar
F-Secure Protection Service for Business
F-Secure Business Suite
Untersuchung: Sicherheitsexperten von F-Secure finden Sicherheitslücken in Unternehmensnetzwerken

Aktuelle Pressemitteilungen

17. Mai 2018

F-Secure verpackt das Beste aus Mensch und Maschine in einer Security-Lösung

F-Secure hat eine neue ‚Managed Detection & Response‘-Lösung auf den Markt gebracht, die branchenführende Sicherheitsexpertise mit den neuesten Technologien verbindet und Unternehmen hilft, dateilose Angriffe, Sicherheitslücken bei Zugriffsrechten und weitere moderne Angriffsmethoden zu erkennen.

04. Mai 2018

Der ‚Goldrausch‘ bei Ransomware scheint beendet, aber die Gefahr bleibt

Eine neue Studie von F-Secure zeigt, dass die Anzahl der Angriffe mit Ransomware durch WannaCry im Jahr 2017 förmlich explodiert ist. Gleichzeitig deutet ein Abnehmen des Einsatzes anderer Arten von Ransomware darauf hin, dass es einen potenziellen Wandel in der Nutzung von Ransomware durch Cyberkriminelle gibt.

25. April 2018

Schwachstelle: Millionen Hotelzimmer lassen sich hacken

Schlüsselkarten internationaler Hotelketten und Hotels können gehackt werden – damit steht der Zugang zu jedem Zimmer im Gebäude offen. Diese Entdeckung machten Forscher von F-Secure, dem finnischen Anbieter von Cyber Security- Lösungen.

14. März 2018

Neuer Dienst stoppt globale Cyber-Attacken gemeinsam mit Channel-Partnern

Mit einem neuen Angebot richtet sich F-Secure an Channel-Partner, die ihre Kunden effektiv gegen gezielte digitale Attacken schützen und so neue Geschäftsbereiche finden wollen.

%d Bloggern gefällt das: