14. November 2016 |

F-Secure geht mit neuer Sicherheitslösung massiv gegen schädliche Inhalte in der Cloud vor

F-Secure Cloud Protection unterbindet die Verbreitung von Malware durch die Cloud

Cloud-Computing-Services bieten Unternehmen eine Vielzahl von Vorteilen, aber die Verantwortung für die Sicherheit dieser Plattformen tragen nicht nur deren Anbieter, sondern auch die Nutzer selbst. Um Unternehmen bei der Absicherung ihrer Cloud effektiv zu unterstützen, stellt der finnische Cyber Security-Anbieter F-Secure nun mit F-Secure Cloud Protection eine neue Sicherheitslösung für Salesforce Cloud Plattformen vor. Spezifisch für die Sicherheitsanforderungen entwickelt, überprüft F-Secure Cloud Protection über Salesforce geteilte Links und Dateien auf schädliche Inhalte.

Die zahlreichen Geschäftsvorteile der Cloud machen es für Unternehmen immer attraktiver, ihre IT-Infrastruktur teilweise oder komplett in die Cloud zu verlagern. Je mehr Unternehmen diesem Trend folgen, desto größer wird die Nachfrage nach Anbietern von öffentlichen Clouds. Gartner sagt für den globalen Markt der Cloud-Anbieter alleine in 2016 ein Wachstum von 16,5 Prozent auf 204 Milliarden Dollar voraus. *

Laut Mika Ståhlberg, Chief Technology Officer bei F-Secure, wird der fortschreitende Trend zur Cloudification das Sicherheitsniveau vieler Unternehmen ohne Zweifel verbessern, wenn auch nicht ohne Einschränkung. „Für die Sicherheit im Ökosystem der Cloud sind die Anbieter und Kunden gemeinsam verantwortlich. Unternehmen wie Salesforce tragen die Verantwortung für die Inhalte, die sie und ihre Kunden über den Service miteinander teilen. Deshalb werden Sicherheitslösungen, die diese Inhalte schützen sollen, einen großen Teil zum Schutz der Cloud ausmachen müssen. Salesforce ermöglicht es Sicherheitsanbietern wie F-Secure, Links und Dateien zu überprüfen und zu schützen, um einen ganzheitlichen Sicherheitsansatz zu ermöglichen.“

F-Secure Cloud Protection nutzt die Bedrohungsanalyse in Echtzeit und weitere Ressourcen der F-Secure Security Cloud und prüft Links und Dateien auf ihre Unschädlichkeit, ohne dabei die Leistung oder Nutzbarkeit von Salesforce zu beinträchtigen. Als schädlich eingestufte Dateien oder Links werden unmittelbar blockiert und unter Quarantäne gestellt, um eine Verbreitung oder Verwendung zu verhindern, dann protokolliert und markiert zur Weiterverfolgung und Analyse durch Administratoren. F-Secure Cloud Protection wurde sowohl mit Blick auf Sicherheit, als auch Benutzerfreundlichkeit entwickelt und bietet Administratoren eine Vielzahl von Optionen, von der Aktionsauswahl bei erkannten Bedrohungen bis zur individuellen Anpassung von Sicherheitsmeldungen für Benutzer.

So verhindert F-Secure Cloud Protection nicht nur die Verbreitung von Malware durch die Cloud im Falle einer Cyber-Attacke, sondern ermöglicht es IT-Administratoren auch, eingehende Bedrohungen abzuwehren und zu analysieren, sowie das Sicherheitsniveau ihres Unternehmens langfristig zu verbessern.

„Die Cloud ist der große Trend in der Business-IT und Unternehmen machen sich das zu Nutze,“ sagt Klaus Jetter, DACH-Chef bei F-Secure. „Nachdem viele Unternehmen in die Cloud migrieren herrscht große Nachfrage, unsere Sicherheitstechnologien und unser Know-how auch in diesem neuen Teil der virtuellen Welt anzubieten. Daher bemühen wir uns, nicht nur unsere derzeitigen Ressourcen und Angebote auf die Cloud zu übertragen, sondern auch neue Arten von Schutz zu entwickeln, um für Cloud-Service-Anbieter und ihre Kunden langfristige Sicherheit zu gewährleisten auf die sie sich verlassen können.“

F-Secure Cloud Protection wurde erstmals auf der Dreamforce ’16 Anfang Oktober vorgestellt. Erste Testläufe mit Kunden werden bereits durchgeführt und F-Secure plant die Sicherheitslösung in 2017 auf den Markt zu bringen.

* Quelle: Gartner Pressemitteilung: Laut Gartner Marktprognose werden globale Public Cloud Services in 2016 auf 204 Milliarden Dollar anwachsen, 25. Januar 2016, http://www.gartner.com/newsroom/id/3188817

 

Mehr Informationen unter:
F-Secure Cloud Protection
F-Secure Security Cloud

Über F-Secure

F-Secure ist ein europäischer Cyber-Security-Anbieter mit langjähriger Erfahrung im Schutz von Unternehmen und Verbrauchern vor Online-Bedrohungen – von der opportunistischen Ransomware bis hin zu fortgeschrittenen Cyber-Attacken. Seine umfassenden Cyber Security Services und prämierten Produkte basieren auf patentierten IT-Sicherheitsinnovationen und ausgeklügelter Technik zur Analyse von Bedrohungen und schützen bereits zehntausende Unternehmen und Millionen von Verbrauchern weltweit. Die F-Secure Produkte und Services werden weltweit von über 200 Telekommunikationsunternehmen und Internetbetreibern sowie tausenden von Händlern angeboten.

F-Secure wurde 1988 gegründet und ist börsennotiert an der NASDAQ OMX Helsinki Ltd.

f-secure.com twitter.com/fsecure_de | facebook.com/FSecureDE

 

Aktuelle Pressemitteilungen

25. April 2018

Schwachstelle: Millionen Hotelzimmer lassen sich hacken

Schlüsselkarten internationaler Hotelketten und Hotels können gehackt werden – damit steht der Zugang zu jedem Zimmer im Gebäude offen. Diese Entdeckung machten Forscher von F-Secure, dem finnischen Anbieter von Cyber Security- Lösungen.

14. März 2018

Neuer Dienst stoppt globale Cyber-Attacken gemeinsam mit Channel-Partnern

Mit einem neuen Angebot richtet sich F-Secure an Channel-Partner, die ihre Kunden effektiv gegen gezielte digitale Attacken schützen und so neue Geschäftsbereiche finden wollen.

22. Februar 2018

Erkennung von Zwischenfällen und E-Mail-Attacken fordern Unternehmen

Der neue Incident Response Report des finnischen Sicherheitsanbieters F-Secure zeigt, dass E-Mail-Konten der schwächste Punkt in der digitalen Sicherheit von Firmen sind. Unternehmen kämpfen zudem damit, Zwischenfälle schnell und zielgenau zu entdecken.

26. Januar 2018

F-Secure trägt den Titel ‘Visionär’ im neuen Gartner Report

F-Secure im diesjährigen “Magic Quadrant for Endpoint Protection Platforms” von Gartner als Visionär anerkannt.

%d Bloggern gefällt das: